Bürger Für Dilldorf
BfD
Eine Initiative von Dilldorfer Bürgern für Dilldorfer Bürger
Homepage: www.dilldorf.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien BookmarksBookmarks
Steinkiste

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 16.06.11, 07:59  Betreff: Steinkiste  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Ein Schattendasein führt die Steinkiste auf der Dilldorfer Höhe. Er ist ein urgeschichtliches Beweisstück dafür, dass dieser Bereich bereits in der Jungsteinzeit besiedelt war. Dicht neben dem Kreisverkehr , am Beginn der Straße Hellersberg, findet man die schweren Gneisblöcke der sog. "Steinkiste", oft auch als "Dolmen" bezeichnet. Dabei handelte es sich um ein Einzelgrab aus der Zeit um 2000 v.Chr. Gefunden wurde die Anlage 1937 bei Ausschachtungsarbeiten für die Kaserne, die dort einmal stand.
Leider hat man dieses Zeugnis unserer Frühgeschichte so versteckt, dass es kaum jemand wahrnimmt. Die dazu gehörige Informationstafel ist nur noch schwer lesbar. Schade. Die Grabanlage aus der Jungsteinzeit hätte einen besseren Platz und mehr Aufmerksamkeit verdient.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 19.05.17, 09:16 von BFD]



Dateianlagen:

Dolmen1.jpg (701 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Dolmen2.jpg (725 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Dolmen3.jpg (699 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 22.08.12, 14:56  Betreff: SPD: Dolmen im Fokus  drucken  weiterempfehlen

Endlich tut sich etwas in Sachen Steinkiste/Dolmen: Die SPD Kupferdreh/Byfang hat einen Antrag an die nächste BV gestellt, Wortlaut in der Anlage.

Nachtrag: Die BV hat zugestimmt. Zunächst soll die Anlage gereinigt und frei geschnitten werden. Es wird überlegt, welche Möglichkeiten es gibt, das Kulturdenkmal an einen besseren Platz auf der Dilldorfer Höhe zu versetzen.

Sie möchten zu diesem Thema etwas schreiben, sind aber nicht Mitglied hier im Forum? Es geht trotzdem - im Gästebereich!


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 19.05.17, 09:16 von BFD]



Dateianlagen:

Antrag_BV_VIII_1286-2012-SPD.pdf (105 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 283-mal heruntergeladen.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 06.10.16, 16:47  Betreff: Re: Steinkiste/Dolmen  drucken  weiterempfehlen

Ist der Antrag der SPD von 2012 im Nirwana verschwunden? An der Steinkiste hat sich nichts getan, außer, dass das Erscheinungsbild immer schlechter wird. Die Tafel ist nicht mehr zu lesen. Wir haben uns an die BV gewandt. Es kann doch nicht sein, dass solch ein urgeschichtliches Fundstück einfach in Vergessenheit gerät und verkommt

Sie möchten zu diesem Thema etwas schreiben, sind aber nicht Mitglied hier im Forum? Es geht trotzdem - im Gästebereich!


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 19.05.17, 09:20 von BFD]



Dateianlagen:

DSCN4660.JPG (743 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

DSCN4657.JPG (692 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 16.12.16, 20:56  Betreff: Re: Steinkiste/Dolmen  drucken  weiterempfehlen

Die BV hat sich auf ihrer Dezembersitzung auf unseren Antrag hin mit dem Dolmen/Steinkiste befasst. Das Ergebnis werden wir hier veröffentlichen, sobald es uns im Wortlaut vorliegt.
Immerhin: Auch die Presse hat sich nun auf Grund der Sitzung für den Dolmen interessiert. Wir erwarten einen Bericht in der WAZ/NRZ.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 19.05.17, 09:20 von BFD]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 20.12.16, 12:45  Betreff: Re: Steinkiste/Dolmen  drucken  weiterempfehlen

Hier ist der Bericht zum Dolmen:

http://www.nrz.de/staedte/essen/ost/dilldorfer-buerger-wollen-kupferdreher-steinkiste-versetzen-id209034599.html


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 20.05.17, 11:04 von BFD]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 1459
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 11.04.17, 21:11  Betreff: Steinkiste bleibt versteckt  drucken  weiterempfehlen

Wir haben von der BV den offiziellen Bescheid zum Entscheidungspunkt Dolmen / neolithisches Steingrab erhalten. Wie hier schon mitgeteilt, wird eine Verlegung des Denkmals zurück in die Nähe seines Fundortes und weg aus seinem Versteck am Hellersberg vom Stadtarchäologen Dr. Hopp abgelehnt. Einen Widerspruch dagegen gibt es offenbar nicht. Das Thama ist erledigt

Wer sich für die Begründung interessiert, findet sie unten in den Anlagen.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 19.05.17, 09:21 von BFD]



Dateianlagen:

Anschreiben_Dr._Hopp.pdf (60 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 29-mal heruntergeladen.

Anlage_1.pdf (20 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 22-mal heruntergeladen.

Anlage2.pdf (41 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 20-mal heruntergeladen.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
M.Reuter
Administrator

Beiträge: 678

New PostErstellt: 13.05.17, 18:04  Betreff: Re: Steinkiste/Dolmen  drucken  weiterempfehlen

Jetzt erhält der Dolmen endlich eine neue Info-Tafel.
Dazu schreibt die NRZ:

Um die 5000 Jahre alt ist das neolithische Steingrab am Hellerberg in Dilldorf – und damit das älteste Bodendenkmal auf Essener Boden. Das Objekt wurde 1937 (also vor genau 80 Jahren) beim Bau der Flak-Kaserne in Kupferdreh gefunden, damals aber an eine andere Stelle vor der Kaserne verlegt. Nach der Schließung des Standorts und dem Bau der Wohnsiedlung schenkte man dem Steingrab wenig Beachtung. Der Vorschlag, es wieder an seinen Fundort zu stellen, erschien aus archäologischen Gründen nicht ratsam. Die Bürgerschaft Kupferdreh lässt am 20. Mai nun die verwitterte Denkmaltafel erneuern, die von Rainer Busch vom Arbeitskreis Heimatkunde in Abstimmung mit dem Stadtarchäologen Detlef Hopp entwickelt wurde. Das Geld kam von der Bezirksvertretung. Um 10 Uhr wird die Tafel am Steingrab enthüllt. Damit der Dolmen besser gefunden wird, beantragt die Bürgerschaft nun ein Hinweisschild an der Straße.


____________________
Magdalena Reuter
Sprecherin der Initiative BFD
www.dilldorf.de
www.carookee.net/forum/altdill


[editiert: 20.05.17, 11:10 von M.Reuter]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
M.Reuter
Administrator

Beiträge: 678

New PostErstellt: 19.05.17, 09:30  Betreff: Re: Steinkiste  drucken  weiterempfehlen

Dr. Hopp, Stadtarchäologe in Essen, sagt heute in der NRZ, dass das Dilldorfer Bodendenkmal seinen Namen "Dolmen" zu Unrecht trägt und dass es sich bei dem neolithischen Grab um ein Grab unter der Erde handelt, also um eine "Steinkiste". In der Vergangenheit wurden die Begriffe "Dolmen" und "Steinkiste" immer nebeneinander benutzt, ohne zu unterscheiden. Jeder wusste, was gemeint war. Meist sprach man aber vom Dolmen, und auch wir haben auf unseren Seiten den „Dolmen“ bevorzugt.

In der Tat gibt es aber einen Unterschied, nachzulesen hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dolmen
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinkiste
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinkiste_von_Essen-Kupferdreh

Die Stadt Essen wird wohl die Straße "Am Dolmen" nicht einfach umbenennen. Wir haben es da leichter, wir können die Begriffe hier einfach austauschen. Im sprichwörtlichen Volksmund wird der Dolmen aber wohl weiter vorkommen.


____________________
Magdalena Reuter
Sprecherin der Initiative BFD
www.dilldorf.de
www.carookee.net/forum/altdill


[editiert: 20.05.17, 11:06 von M.Reuter]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
M.Reuter
Administrator

Beiträge: 678

New PostErstellt: 19.05.17, 09:35  Betreff: Re: Steinkiste  drucken  weiterempfehlen

Der oben erwähnte Artikel mit der Stellungnahme des Stadtarchäologen ist über die WAZ gerade online gegangen und wird hiermit nachgereicht:

https://www.waz.de/staedte/essen/ruhrhalbinsel/dilldorfer-steinkiste-traegt-den-namen-dolmen-zu-unrecht-id210622731.html


____________________
Magdalena Reuter
Sprecherin der Initiative BFD
www.dilldorf.de
www.carookee.net/forum/altdill
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
M.Reuter
Administrator

Beiträge: 678

New PostErstellt: 20.05.17, 22:04  Betreff: Denkmaltafel Steinkiste  drucken  weiterempfehlen

Die Jungsteinzeitliche Grabanlage am Hellersberg / Dilldorfer Höhe, bekannt als „Dilldorfer Steinkiste“, (im Volksmund auch „Dolmen“ genannt), erhielt heute eine Denkmaltafel der Bürgerschaft und ist jetzt Teil des Kupferdreher Denkmalpfades.
Enthüllt wurde die neue Tafel vom Essener Stadtarchäologen Dr. Hopp, Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel und von dem Kupferdreher Heimatforscher Rainer Busch, der die Gestaltung der Tafel übernommen hatte. (Foto 1 unten, von links nach rechts).

In seiner Ansprache wies Dr. Hopp darauf hin, dass die Bezeichnung „Dolmen“ für das, was man sieht, nicht ganz falsch ist. Es wäre ein Dolmen, wenn die Grabanlage so auch gefunden worden wäre; da sie sich aber unter der Erde befand, gehört sie zu den „Steinkisten“.
Entdeckt wurde die Anlage 1937 bei Ausschachtungsarbeiten für den Bau der Kaserne - also vor genau 80 Jahren. (Zeitungsausschnitt dazu mit Foto weiter unten).
Die Steinkiste bleibt zwar am Standort Hellersberg, die Büsche um die Anlage herum wurden aber gelichtet, so dass das Bodendenkmal jetzt besser hervortritt. Es ist allgemeiner Wunsch, am Kreisverkehr einen Hinweis auf das Denkmal zu errichten; das muss mit der Stadt Essen abgeklärt werden.

Fotos 2 und 3: Bezirksbürgermeister Kuhmichel liest den Text der neuen Tafel vor.
Foto 4: Denkmaltafel
Foto 5: Zeitungsausschnitt mit Foto vom Fund
Foto 6: Das Steingrab am selben Platz wie heute, aber ohne Büsche und Bäume ringsum. Im Hintergrund der alte Leineweber-Hof, heute ein griechisches Restaurant am Kreisverkehr (Foto undatiert).


____________________
Magdalena Reuter
Sprecherin der Initiative BFD
www.dilldorf.de
www.carookee.net/forum/altdill


[editiert: 20.05.17, 22:07 von M.Reuter]



Dateianlagen:

Foto 1.jpg (645 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Foto 2.jpg (636 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Foto 3.jpg (682 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Foto 4.jpg (584 kByte, 2.048 x 1.536 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Foto 5.jpg (29 kByte, 414 x 480 Pixel)
speichern

Foto 6.jpg (538 kByte, 1.913 x 1.154 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland